Frühdefibrillation (AED)

INTERESSIERTE, EINRICHTUNGEN, VEREINE, ERSTHELFER, BETRIEBSSANITÄTER, KRANKENSCHWESTER/-PFLEGER, ARZTHELFER/INNEN

Mit geschätzten 100.000 Fällen jährlich, stellt der plötzliche Herztod, z.B. aufgrund eines Herzinfarktes, die häufigste Todesursache außerhalb von Krankenhäusern in Deutschland dar. Der möglichst schnelle Einsatz eines „Elektroschockgerätes“, z.B. eines „Automatisierten externen Defibrillators“ (AED), ist die einzige wirksame, lebensrettende Behandlung um Herzkammmerflimmern zu beseitigen. Der AED nimmt dem Anwender alle Diagnose- und Entscheidungsprozesse ab. Damit kann ein AED auch von einem Laienhelfer (Ersthelfer) eingesetzt werden. Die Frühdefibrillation mit automatisierten externen Defibrillatoren wird bereits vornehmlich in Großbetrieben mit modernem Erste-Hilfe-Management angewandt.

Max. 15 Teilnehmer pro Kurs. Inhouse-Schulungen ab 5 Teilnehmer. Zur Feststellung Ihrer Personalien benötigen wir einen gültigen Reisepass, Personal- oder Kinderausweis. Wir verweisen auch auf unsere AVB.

AED-Grundlehrgang 1

Einweisung nach MPG für Besitzer eines AEDs und Reanimationstraining

DAUER:7 UE

GEBÜHREN:55,00 €

INHALTE:1 – 12

AED-Grundlehrgang 2

Erste-Hilfe-Lehrgang oder Erste-Hife- Training nicht älter als 24 Monate oder Teilnahme an einer Aus- und Fortbildung in Frühdefibrillation älter als 12 Monate.

DAUER:4 UE

GEBÜHREN:45,00 €

INHALTE:1 – 4; 9 – 12

AED-ERGÄNZUNGSLEHRGANG

Erste-Hilfe-Lehrgang oder Erste-Hilfe- Training nicht älter als 3 Monate oder Teilnahme an einer Aus- und Fortbildung in Frühdefibrillation nicht älter als 12 Monate.

DAUER:3 UE

GEBÜHREN:25,00 €

INHALTE:5 – 8; 9 – 12

AED-FORTBILDUNGSLEHRGANG

Teilnahme an einer Aus- und Fortbildung in Frühdefibrillation nicht älter als 12 Monate…

DAUER:2 UE

GEBÜHREN:20,00 €

INHALTE:9 – 12

  1. Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Todesursache Nr. 1
  2. Aufbau und Funktion des Herzens
  3. Erkrankungen des Herzens (Angina pectoris, Herzinfarkt)
  4. Gestörte Funktion des Herzens (Kammerflimmern)
  5. Verhalten bei einem Notfall (Rettungskette)
  6. Ablaufschema beim Auffinden einer Person
  7. Kontrolle von Bewusstsein, Atmung und Lebenszeichen
  8. Stabile Seitenlage
  9. Erkennen eines Herz-Kreislaufstillstandes und Technik der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
  10. Reanimationstraining ohne Hilfsmittel
  11. Funktionsweise, Anwendungsgebiete und Gefahren der Defibrillation
  12. Handhabung halbautomatischen externen Defibrillatoren (AED) und Anwendung innerhalb der HLW